Das Video im Zeitalter der technischen Austauschbarkeit seines Mediums

Ist eigentlich allen klar, dass wir uns bald ganz selbstverständlich zum „Blu-Ray-Abend“ verabreden werden? Oder kriegt man das hin, weiter „Video“ zu sagen? Ich glaube, ich sage auch im Moment schon niemals „DVD-Abend“. Man hat vorher ja auch nicht „VHS-Abend“ gesagt. Nennt jemand sein MP3-Verzeichnis seine Plattensammlung? Ich finde, man könnte.


1 Antwort auf “Das Video im Zeitalter der technischen Austauschbarkeit seines Mediums”


  1. 1 mo 03. Februar 2009 um 0:12 Uhr

    Dagegen könnte man anführen, dass das Wort Video nichts über das Speichermedium oder die technischen Eigenschaften des Videos aussagt. Plattensammlung ist da doch eigentlich eindeutig.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.